Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind bereits in zahlreichen Gemüse- und Obstsorten enthalten und müssen nicht zusätzlich verfüttert werden. Kohlenhydrate liefern in etwa genau so viel Energie wie Proteine und machen sie daher überflüssig. Ein Mangel an Kohlenhydraten ist kaum möglich, da ihr Hund Proteine in Glukose umwandeln kann.

Die Energie, die ihr Hund benötigt, kann er ausschließlich aus Fetten und Proteinen ziehen. Die Verwertbarkeit von Kohlenhydraten ist bei jedem Hund unterschiedlich. Ein Gentest könnte darüber Aufschluss bieten, inwiefern ihr Hund in der Lage ist Kohlenhydrate zu verwerten. Das Alter ihres Hundes spielt ebenfalls eine Rolle bei der Verwertbarkeit von Kohlenhydraten.

Zu viele Kohlenhydrate bei der Fütterung stehen außerdem im Verdacht unsere Hunde krank zu machen, unter anderem die Begünstigung von Krebs. Tumorzellen benötigen die aus dem Glukosestoffwechsel erzeugte Energie.

Diese Krankheiten können durch zu viele Kohlenhydrate bei der Fütterung hervorgerufen werden.

  • Überfettung,
  • Magen-Darm-Krankheiten
  • Zahnprobleme (Durch schwere Verdauung vermehrt sich die Anzahl der Bakterien im Mundbereich)